Ihr Nutzen

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen veranschaulichen, welchen Nutzen eine gute Spracherkennung im Alltag bietet. Dies sind neben dem zeitlichen Faktor natürlich auch die Kosten, und insbesondere deren Ersparnis. Mit unseren Lösungen sparen Sie an beidem, und das ohne jeglicher Qualitäteinbußen. Das wir zu unseren Aussagen stehen, können Sie vorallem an der Zufriedenheit unserer Kunden in deren Anwenderberichten sehen.

An nachstehender Grafik wird der zeitliche Unterschied zwischen dem konventionellem Diktat und dem Einsatz unserer Lösung veranschaulicht:

Diagramm eines 10 Minuten-Diktates, konventionell per Stenorette:

10 min. Diktat 15 - 18 min. Tipparbeit 5 min. Korrekturlesen 5 min. Korrektur


Gesamtaufwand: 35 - 38 Minuten

Diktant: 15 Minuten, Schreibkraft 20 - 23 Minuten

 

Diagramm eines 10 Minuten-Diktates mit Spracherkennung:

10 min. Diktat 2 -3 min. Korrektur


Gesamtaufwand: 12 - 13 Minuten


Um diesen zeitlichen Vorteil in der täglichen Praxis zu ermöglichen, verfolgen wir die Philosophie unserer Produkte: ein Fachvokabular soll so wenig wie möglich enthalten, damit sinkt die Fehleranfälligkeit rapide. Gleichzeitig muss aber alles Nötige vorhanden sein. Diese Produktephilosophie hat sich in der Praxis bestens bewährt.

Als Basis für unsere Fachvokabulare dient das deutsche Vokabular der Dragon Medical 10.1. Der Grund für unsere Wahl ist die einzigartige Funktions- und Arbeitsweise dieses Produkts: der Fokus auf die Kontextanalyse. Das macht Dragon Medical in seiner Erkennungsleistung so einzigartig, denn durch das Verständnis der Wortzusammenhänge lässt sich unsere Sprache eindeutiger abbilden als durch reine Worterkennung. Egal ob im allgemeinen oder fachspezifischen Kontext. Ein paar Beispiele:

Der geliebte Floh... (aua)
Der Geliebte floh... (ebenfalls, aber in einem anderen Zusammenhang)
Ich habe sie gestern im Kino gesehen... (Die Truppe Jugendlicher)
Ich habe Sie gestern im Kino gesehen (Korrekte Höflichkeit ist erwünscht)
Katheter unter Einhalt der nötigen Sorgfalt einführen...
Nach Einführen des Katheters... (Großschreibung erwünscht)

 

Für die Gewährleistung dieser Anforderungen haben wir uns nach umfangreichen Tests für Dragon Medical als Basis entschieden. Auf dieser Basis erstellen wir Ihnen, in Verbindung mit unseren Fachvokabularen, Ihr individuelles Vokabular. Erst diese Kombination aus unseren Produkten und Dienstleistungen ermöglicht Ihnen eine solche Zeitersparniss.

Kosten-Nutzenrechnung

Der immer weiter steigende Kostendruck im Gesundheitswesen zahlt seinen Tribut. Einsparungen sind an der Tagesordnung, und Investitionen müssen sich möglichst im Handumdrehen rechnen. Anhand der nachfolgenden Rechnung können Sie erkennen, dass sich unsere Produkte und Dienstleistungen innerhalb kürzester Zeit amotisieren.

Die Ausgangssituation stellt sich wie folgt dar:

Eine Facharztpraxis setzt zwei MTA's für die Erstellung der Arztbriefe ein. Wir gehen von einer durchschnittlichen Tages-Arbeitszeit von 7,75 h aus. Die Fachkräfte sind zu 30% mit der Erstellung der Briefe beschäftigt. Die Lohnkosten betragen inklusive aller Nebenkosten (Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Lohnsteuer etc.) 22 EUR. Das ist, so glauben wir, bereits relativ günstig gerechnet.

Nach unserem Modell kann bei der Erstellung der Arztbriefen ungefähr 60% der benötigten Zeit eingespart werden. Für den Einsatz einer Spracherkennung wird in der Regel ein neuer, leistungsfähiger Computer benötigt. Die von dem Steuerberater festgelegte Abschreibungszeit für einen neuen PC beträgt drei Jahre (AfA Buch).

Die durch die konventionelle Arbeitsweise anfallenden Kosten für die Erstellung der Briefe beträgt hiernach 2.148,30 EUR, die Kosten derselben Arbeiten durch den Einsatz der Spracherkennung betragen 859,32 EUR. Somit reduzieren sich die Kosten im Monat um 1288,98 EUR.

Nötige Investitionen, um mit Spracherkennung arbeiten zu können sind: eine komplette Lizenz inklusive Dragon Medical 12.0, Fachvokabular Ihrer Wahl, individueller Anpassung, Installation und Schulung vor Ort: 2.895,00 EUR (inkl. MWSt.), die Kosten für einen neuen Computer betragen ca. 600,00 €. Hieraus ergibt sich eine Gesamtinvestition von ca. 3495, EUR.

Als laufende Kosten pro Jahr sind die Abschreibung, eventuelle Updates, und eine Stunde Nachschulung eingesetzt. Die Kosten für die Spracherkennung belaufen sich somit auf 538,50 EUR, nach der Abschreibungszeit nur noch auf 338,50 EUR.

Dies ergibt zusammengefasst:

Notwendige Investitionen (Lizenzen und Hardware): 3.495,00 EUR
Mögliches Einsparpotential: 15.467,76 EUR
Kostenreduktion während der Abschreibungszeit, pro Jahr: 14.929,26 EUR
Kostenreduktion nach der Abschreibungszeit, pro Jahr: 15.129,26 EUR

Somit refinanziert sich die Investitionen bereits nach 3 Monaten.

Möchten Sie sich eine persönliche Kosten-Nuten-Analyse erstellen? Dann laden Sie sich mit dem nachfolgenden Link unsere Kosten-Nutzen-Analyse im Excel-Format herunter:

Mevotec_Kosten-Nutzen-Analyse.xls